Sea-Doo kaufen - 78 Sea-Doo Jetski , gebraucht oder neu, warten auf neue Besitzer

1 2 3 4 5 6 7 8
1 2 3 4 5 6 7 8

Sea-Doo Jetboote und keine Jetski

Die beliebten Jetboote Seadoo werden von der Bombardier-Rotax GmbH hergestellt. Die im Jahre 1920 in Dresden gegründete Firma stellt seit 1970 Bootsmotoren her und gilt als Tochtergesellschaft der Kanadischen Aktiengesellschaft Bombardier, welche 1942 von Joseph-Armand Bombardier gegründet wurde. Die Geschichte des Milliardenkonzerns begann mit der Herstellung von Schneemobilen. Der Firmensitz der Bombardier-Rotax GmbH befindet sich in Gunskirchen in Österreich. Rund 5.500 Mitarbeiter stellen das Jetboot Sea Doo her.

Die Sea-Doo Jetboote, oder doch Jetski?


Beim Jetboot Seadoo handelt es sich um ein Jetski, doch diesen Markennamen hat sich die Firma Kawasaki schützen lassen. Daher werden die Sea-Doo Modelle unter der Bezeichnung Jetboot angeboten. Ein Sea-Doo Jetboot beeindruckt mit seiner farbenfrohen Gestaltung und bringt viel Abwechslung in den Bootsalltag. Sicherheit und Leistungsfähigkeit sind weitere wichtige Faktoren, auf denen die Firmenphilosophie von Sea-Doo aufbaut. Das Modell RXT 260 RS ist besonders für rasanten Fahrspaß geeignet und schafft es in 1,7 Sekunden von 0 auf 48 km/h. Das Jetboot benötigt wenig Treibstoff und erlaubt Wendemanöver auf kleinstem Raum.

Eines der stabilsten Jetboote des Herstellers ist das Modell GTI SE 155. Die Form des Rumpfes sorgt für Stabilität. Sicherheit bietet der Lernerschlüssel, welcher es ermöglicht, die Geschwindigkeit zu begrenzen. Wer ein Jetboot kaufen möchte, welches an Komfort keine Wünsche offen lässt, ist mit dem Modell GTX Limited iS 260 gut bedient. Die integrierten iControl-Funktionen bieten zusätzlich ein hohes Maß an Sicherheit.

Auch gebrauchte Jetski von Sea-Doo bieten die hohe Sicherheit, das schöne Design und die hohe Leistungsfähigkeit.

Besonderheiten der Jetski von Sea-Doo


Die See-Doo Jetboote gewinnen regelmäßig verschiedenste Preise und Auszeichnungen. So wurde das Unternehmen 2008 beispielsweise für das überragende Design seiner Produkte ausgezeichnet.

Die richtige Schreibweise ist übrigens Sea-Doo, aber oft trifft man auch auf Seadoo oder Sea Doo. Gemeint sind jedenfalls immer die Jetski von Sea-Doo.