Testbericht Pikmeerkruiser Premier 44 AC

Foto
Ausgabe 9/2014
KEINE LANGEWEILE

Die Jachtwerf B. de Groot im friesischen Grou baut seit mehr als 50 Jahren robuste Stahlverdränger mit einer ganz eigenen Formensprache. Ein schönes Beispiel ist die Pikmeerkruiser Premier 44 AC.

Das Kürzel AC steht hier für Achterkabine, denn im Portfolio der Werft werden auch Boote mit offener Plicht und mit Flybridge in Längen von 12,50 bis 14,50 Metern geführt. Somit rangiert die Probandin mit einer Länge über Alles von 13,10 Metern im Mittelfeld der Baureihen.

Die Fahreigenschaften sind als unspektakulär und verdrängertypisch zu benennen. Der durchlaufende Kiel verhilft dem Boot zu stoischer Kursstabilität. Aufstoppen aus voller Fahrt ist nach rund eineinhalb Bootslängen absolviert und die Wendekreise betragen zu beiden Seiten etwas mehr als eine Bootslänge. Als Schokoladenseite beim Anlegen zeigt sich die Steuerbordseite.

Die Pikmeerkruiser 44 AC ist eine hochwertig verarbeitete Yacht mit vielen Vorzügen.

Lesen Sie den ganzen Testbericht.
Sie finden bei uns passende Pikmeerkruiser Boote: