Testbericht Jetten 45 AC

Foto
Ausgabe 6/2017
EDLES STÜCK

Mit der Jetten 45 AC hat der niederländische Hersteller Jetten Shipyard eine brandneue, auf der erfolgreichen Jetten 44 AC basierende Tourenyacht im Jahr 2017 ins Programm genommen. SKIPPER Bootshandel bot sich die Gelegenheit, die Baunummer 1 auf dem werftnahen Sneekermeer unter Praxisbedingungen zu erproben.

Verantwortlich für das stimmige Erscheinungsbild des exakt 13,85 m langen und 4,50 m breiten Schmuckstückes sind die Design-Spezialisten von Vripack Yachting, deren Architekten-Büro sinnigerweise nur einen Steinwurf vom Jetten-Shipyard-Gelände entfernt ist.

Bei minimalen 730 min-1 und 3,3 Knoten sondert der 154,4 kW (210 PS) generierende Reihensechszylinder kaum wahrzunehmende 47 dB(A) ab, so dass man meinen könnte, mit einem E-Antrieb unterwegs zu sein. Etwas lauter, aber immer noch schön leise geht es bei abgelesenen 1.300/min zu, die das gemäß der CE-Norm B zertifizierte Premium-Class-Wasserwanderboot auf 6,5 Knoten bringen. Um längere Distanzen abseits von Küstenregionen zurückzulegen oder nicht geschwindigkeitsbegrenzte Binnenreviere unter den Kiel zu nehmen, bieten sich 1.900 Umdrehungen pro Minute an.

Die Manövriereigenschaften der übers gesamte Drehzahlband absolut kursstabil laufenden Holland-Yacht sind ohne Fehl und Tadel. Für eine in forciertem Tempo gefahrene 360-Grad-Wende werden eindreiviertel Schiffslängen benötigt.

Wie nicht anders zu erwarten, hinterlässt die wohlproportionierte Jetten-Novität praktisch in allen Belangen einen vorzüglichen Eindruck. Hervorzuheben sind das in jeder Hinsicht hochwertige Finish und die superben Platzverhältnisse an und unter Deck.

Lesen Sie den ganzen Testbericht.
Sie finden bei uns passende Jetten Boote: