Testbericht Capelli Dino 26

Foto
Ausgabe 6/2014
ITALO-ALLROUNDER

Das hierzulande wohl nur Insidern geläufige Fabrikat Capelli erfreut sich südlich der Alpen eines hohen Bekanntheitsgrades. In Bella Italia gehört Cantieri Capelli nämlich schon länger zu den angesagtesten Sport- und Kabinenboot-Herstellern.

Die Firma Fichtner Marine aus dem brandenburgischen Havel-Örtchen Deetz fungiert als deutscher Exklusivanbieter der italienischen Capelli-Boote. Neu im Sortiment ist die von SKIPPER erprobte Capelli Dino 26.

Zu den GFK-Modellen gesellte sich im September 2013 die 7,80 x 2,76 m messende Dino 26, die zunächst, und zwar anlässlich der Genua Boat Show, unter der Bezeichnung Dino 750 debütierte.

Gefertigt im traditionellen Handauflegeverfahren, bringt die nach CE-Kategorie C eingruppierte Testkandidatin in unbelastetem Zustand und ohne Motor 2.200 kg auf die Waage. Die Capelli bietet ihrer Besatzung ein zweckmäßiges Ambiente. Ausdrücklich zu loben ist die superbe Rundumsicht im Pilothaus.

Unterm Strich hinterlässt die Capelli 26, der übrigens ab sofort eine 23er zur Seite gestellt wird, einen überzeugenden Eindruck. Das universell einsetzbare Kunststoff-Boot bietet sichere Laufeigenschaften und punktet mit viel nutzbarem Raum und entsprechender Bewegungsfreiheit.

Lesen Sie den ganzen Testbericht.
Sie finden bei uns passende Capelli Boote: