Testbericht Arctic Commuter 25 Outboard

Foto
Ausgabe 12/2016
RENNER FÜRS RAUE

Die Arctic Commuter 25 Outboard gehört mit ihrer extravaganten Linienführung und einem enormen Geschwindigkeitspotenzial zu den »jungen Wilden« auf dem Wasser. SKIPPER ging mit dem zweimotorigen Walkarounder auf Probefahrt.

Schon am Steg wirkt die 9,27 m lange und 2,90 m breite Arctiv ebenso originell wie robust. Eine mindestens armdicke und ums gesamte Boot verlaufende Scheuerleiste mit Schaumfüllung macht das Deck zur Festung.

Das Boot bietet eine gute Rundumsicht und reichlich Bewegungsfreiheit für bis zu sechs Personen, wobei die CE-Zertifizierung B sogar neun Bordgäste erlaubt.

Die Ausfahrt aus dem großen Scheveninger Hafen wird zum Kinderspiel. Die Commuter 25 (»Commuter« bedeutet Pendler) läuft stoisch geradeaus und reagiert sofort auf Ruderbewegungen.

Die Arctic Commuter 25 Outboard hinterlässt zu jeder Zeit ein Gefühl von Sicherheit – vor allem unter rauen Bedingungen. Will der »Pendler« mit dieser 600-PS-Motorisierung in erster Linie schnelles Spaß-Boot und Personen-Shuttle sein, so entdeckt man in ihm auf den zweiten Blick das ideale Wasserfahrzeug zum Schleppangeln.

Lesen Sie den ganzen Testbericht.