Nautisches Lexikon

Hier finden sie hilfreiche Erklärungen rund um das Thema Wassersport. Klicken Sie einen der folgenden Buchstaben an, um zur entsprechenden Erläuterung zu gelangen.
Falls Sie zum Beispiel erfahren wollen, was "chartern" heißt, klicken Sie auf den Buchstaben "C"

Bisher umfasst das Lexikon 656 Begriffe rund um Nautik und Seefahrt.

Vermissen Sie einen Begriff in unserem Lexikon? Dann schreiben Sie uns einfach eine Email über dieses Formular.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Einträge im Lexikon beginnend mit P.

  • A-Patente

    Frühere nautische Befähigungsnachweise. Konnten auf einer Seefahrtsschule zur Führung eines Schiffes erworben werden. Es wurden sechs Patente unterschieden:
    A1 = Schiffer auf Küstenfahrt
    A2 = Steuermann auf Kleiner Fahrt
    A3 = Kapitän auf Kleiner Fahrt II
    A4 = Kapitän auf Kleiner Fahrt I
    A5 = Seesteuermann auf Großer Fahrt
    A6 = Kapitän auf Großer Fahrt
  • Packeis

    Große Ansammlung von Eisschollen / Packeis im strömenden Wasser
  • Paddel

    langer Stab (meist aus Holz) mit Griff und großer Wasserverdrängungsfläche für den manuellen Antrieb in Ruder-, Schlauch- oder Beibooten.
  • Paddelboot

    Kanu oder Schlauchboot, welches mit Paddeln angetrieben wird
  • Palette

    Holzuntersatz für Stapelware
  • Pantry

    Küche auf Schiffen
  • Passagier

    Fahrgast
  • Passagierliste

    Liste über die an Bord eines Schiffes befindlichen Fahrgäste
  • passieren

    vorbeifahren
  • Pegel

    Wasserstand
  • Pegellatte

    In Häfen / an Schleusen angebrachte Vorrichtung zur Messung des Wasserstandes
  • Periskop

    Fernrohr, welches in U-Booten unter Wasser eingesetzt wird.
  • Pinne

    Hebel zur Steuerung des Ruders
  • Pirat

    Seeräuber
  • Plankton

    Alle Meerestiere, die im Wasser treiben und sich nicht von selbst fortbewegen
  • Plauer Kanal

    Verbindung zwischen der Elbe (bei Parey) und der Havel (bei Plaue)
  • Plimsollmarke

    Markierung am Rumpf, die den maximalen Tiefgang eines Schiffes angibt
  • Plünnen

    Segel
  • Polarnacht

    Von einer Polarnacht spricht man, wenn die Sonne länger als 24 Stunden hinter dem Horizont verschwunden bleibt.

    Polarnächte treten in Gebieten des Polarkreises auf.
  • Polarstern

    Der Polarstern wird als der hellste Stern am Himmel wahrgenommen. Er zeigt in Richtung Norden.
  • Polarwasser

    Das Polarwasser wird das Wasser in der Region des Polarkreises genannt. Es zeichnet sich durch seinen geringen Salzgehalt aus.
  • Poller

    Poller bestehen aus Holz oder Metall und sind für die Befestigung von Schiffstauen.
  • Pomuchel

    Dorsch
  • pönen

    Pönen wird das Anstreichen oder Malen in der Seemannssprache genannt.
  • Poop

    Erhöhter hinterer Teil eines Schiffes
  • Pore

    Nordseekrabbe
  • Position

    In Längen-und Breitengraden angegebener Standpunkt eines Schiffes
  • Pott

    Schiff (Seemannssprache)
  • Priel

    Wasserkanal im Watt bei Tideniedrigwasser
  • Priese

    Entgeld bei Kriegen für die Mannschaft für ein erbeutetes Schiff und/oder deren Ladung. Meist in Form eines Anteils des Verkaufserlöses
  • Promenadendeck

    Deck auf Luxusschiffen, auf den die Passagiere spazieren gehen können.
  • Propulsion

    Vortrieb eines Schiffes
  • Proviant

    Verpflegung (Essen und Trinken) an Bord eines Schiffes
  • Pulk

    Pulk steht in der Seefahrt für eine große Ansammlung von Schiffen auf See.
  • Pumpe

    Pumpen werden auf Holzschiffen zum Abpumpen des Wassers benötigt, die diese nie komplett Wasserdicht sind.
  • Pütz

    zwei Eimer mit einer Leine am Henkel befestigt um größere Mengen Wasser aus einem Schiff zu schöpfen.