Ansicht 1 - 2 bis 2 gebrauchte und neue Boote
  • Hinzugefügt: Neueste zuerst
  • Hinzugefügt: Älteste zuerst
  • Jahr: Neueste zuerst
  • Jahr: Älteste zuerst
  • Länge: Längste zuerst
  • Länge: Kürzeste zuerst
  • Verkaufspreis: Höchster zuerst
  • Verkaufspreis: Niedrigster zuerst
  1. 2022 Awake RÄVIK The Premium Electric Surfboard (ON STOCK)

    2022 Awake RÄVIK The Premium Electric Surfboard (ON STOCK)

    2022 Awake RÄVIK The Premium Electric Surfboard (ON STOCK)

    14.995 €
    In verkoophaven, Niederlande
    Orange Yachting
  2. 2022 Seabob F5 S / SR DIRECT ON STOCK!

    2022 Seabob F5 S / SR DIRECT ON STOCK!

    2022 Seabob F5 S / SR DIRECT ON STOCK!

    Preis auf Anfrage
    In verkoophaven, Niederlande
    Orange Yachting

Jetskis

Jet-Skis sind relativ kleine, aus glasfaserverstärktem Kunststoff bestehende Wasserfahrzeuge ohne Bordwand. Der Begriff Jet-Ski ist jedoch kein offizieller Gattungsbegriff, sondern ein geschütztes Warenzeichen von Kawasaki Jetski. Der offizielle Begriff in Deutschland für die Wassermotorräder ist Jetboot, der Begriff Jetski hat sich jedoch eingebürgert. Es gibt Jetboote für eine stehende Person, aber auch für zwei bis vier sitzende. Hauptsächlich werden Jetboote für den Wassersport auf Binnen- und Küstengewässern genutzt aber auch verschiedene Rettungsdienste, wie z.B. die DLRG, nutzen die Wassermotorräder, um schnell an Unfallorte zu gelangen. Einige Fahrzeuge sind in Deutschland auch für das Ziehen von Wasserskiläufern zugelassen.

Betrieben wird der Jetski meist mit einem Verbrennungsmotor, der Vortrieb und die Steuerung des Jetbootes erfolgen durch einen Wasserstrahlantrieb. Mit Leistungen bis zu 250 PS und Geschwindigkeiten von bis zu 130 km/h ist ein Sportbootführerschein für den Jetboot-Fahrer vorgeschrieben.

Das Fahren eines Jetski ist in Deutschland grundsätzlich überall im Rahmen von Touren und Wanderfahrten erlaubt, d. h. ein klar erkennbarer Geradeauskurs muss eingehalten werden. Die typischen Figurenfahrten sind nur auf speziellen so genannten Jet-Ski-Strecken gestattet. Auf Binnenseen ist hingegen der Betrieb von Jetski zum Schutz von Flora, Fauna und Badegästen verboten. Ausnahme bildet hier jedoch der Geierswalder See in der Lausitz.

Zum Schutz des Fahrers und weiterer Personen auf dem Wasser ist in vielen Ländern, auch in Deutschland, eine „Totmannschaltung“, auch „Quick Stop“ genannt, an den Wasserfahrzeugen vorgeschrieben. Hierbei handelt es sich um ein Band, das mit dem Handgelenk des Fahrers verbunden ist und beim Abwerfen automatisch den Motor abschaltet.

Motorradfahren auf dem Wasser war schon immer Ihr Traum und Sie möchten endlich einen Jetski kaufen? Suchen Sie jetzt bei Boot24.com nach dem passenden Jetboot / Jet-Ski für Ihre Touren, egal ob Sie einen Jetski gebraucht oder neu kaufen, der Spaß ist garantiert.