2766 neue und gebrauchte Motoryachten gefunden

1 2 ... 276 277
1 2 ... 276 277
Keine passenden Angebote gefunden?

Suchauftrag speichern
und in Zukunft per eMail über passende neue Angebo(o)te informiert werden.

Motoryacht gebraucht oder neu, Maxi oder Mega - Yacht kaufen und in See stechen

Eine Motoryacht ist ein Sportboot, das durch einen Motor angetrieben wird und über ein Deck und eine Kajüte verfügt. Das Gegenteil einer Motoryacht ist die Segelyacht, die höchstens mit einem kleinen Hilfsmotor ausgestattet ist, sich aber ansonsten ausschließlich mithilfe seiner Segel fortbewegt.

Um eine Motoryacht führen zu dürfen, benötigen die Bootsinhaber einen Sportbootführerschein. Je nachdem, wo die Motoryacht eingesetzt werden soll, ist dies entweder der SBF Binnen oder der SBF See. Dieser ist erforderlich ab einer Motorleistung von 15 PS. Es müssen sowohl eine theoretische als auch eine praktische Prüfung abgelegt werden, damit dieser Führerschein ausgestellt werden kann.

Wann ist eine Motoryacht eine Motoryacht?

Der Übergang zwischen einem Motorboot und einer Motoryacht ist fließend. Unter einer Länge von 7 Metern wird von einem Boot gesprochen, bei einer Länge ab 10 Metern spricht man von einer Yacht. Ab einer Länge von 24 Metern gilt ein Boot nach EU-Recht nicht mehr als Sportboot.

Die deutschen Firmen Bavaria Yachtbau und Hanse Yachts so wie der französische Yachtbauer Beneteau zählen zu den größten Motoryacht-Herstellern weltweit.

Ab einer Länge von 15 Metern gilt eine Motoryacht als Maxiyacht. Wenn eine Yacht länger als 24 Meter ist, spricht man von einer Megayacht oder Superyacht, hier wird der Wert nicht auf den sportlichen Charakter des Bootes gelegt sondern auf puren Luxus. Ein bekannter Hersteller von Megayachten ist z.B. Ferretti. Lange Zeit hielt die Eclipse mit ihren 163 Metern den Weltrekord für die längste Motoryacht, wurde aber 2013 von der 180 Meter langen Azzam, die in der Lürssen Werft gebaut wurde, auf den zweiten Platz verwiesen.

Wer eine Yacht kaufen möchte, muss sich auch überlegen, wo er diese unterbringen möchte. Während der Saison wird dafür ein Liegeplatz benötigt, der natürlich kostenpflichtig ist. Zudem wird ein Ort benötigt, an dem die Motoryacht überwintert werden kann. Dies kann beispielsweise ein Lagerplatz in einer einfachen Lagerhalle sein.

Sie möchten eine Motoryacht kaufen? Auf Boot24.com finden Sie sicherlich eine schöne neue oder auch gebrauchte Motoryacht.